Büro Deutschland: 0049-(0) 211 248 10 680
Büro Schweiz: 0041-(0) 71 511 75 00
english version

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.

Firstclass Domizile vermittelt Ferienhäuser und Ferienwohnungen und tritt ausschliesslich als Vermittler von Einzelleistungen auf. Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Fincas werden ohne touristische Leistung vermittelt. Im Falle einer Buchung kommt der betreffende Vertrag (Buchungsbestätigung) zwischen Ihnen und Firstclass-Domizile, stellvertretend für den jeweiligen Leistungsträger (Eigentümer) zustande. Die nachfolgenden Bedingungen gelten daher ausschliesslich für unsere Vermittlungstätigkeit.

Unsere Vertragspflicht ist die ordnungsgemäße Vermittlung der gebuchten Leistung.  Alle Angaben über die vermittelten Leistungen beruhen auf den Angaben der verantwortlichen Leistungsträger. Der Umfang der vertraglichen Leistungen und deren Preis ergibt sich aus der detaillierten Leistungsbeschreibung des Objektes.

Sämtliche Informationen über die Unterkünfte, Umgebung sowie Infrastruktur wurden vor Ort mit Sorgfalt zusammengestellt und entsprechen dem Stand vom 1.1.2012. Allfälli1ge Änderungen bleiben vorbehalten. Mit der Buchungsbestätigung kommt der Vertrag zustande.

Die allgemeinen Vertragsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages zwischen Firstclass-Domizile und dem Mieter. Wir empfehlen Ihnen, die nachfolgenden Vertragsbedingungen sorgfältig zu lesen.

 

 

2. Reservation und Vertragsabschluss

Mit Ihrer mündlichen oder schriftlichen Reservation schliessen Sie einen Vertrag mit Firstclass-Domizile ab. Von diesem Zeitpunkt an werden die Pflichten und Rechte aus dem Vertrag sowie die vorliegenden Vertragsbedingungen für Sie und Firstclass-Domizile wirksam. Sie erhalten von der Buchungszentrale eine Buchungsbestätigung. Weicht die Buchungsbestätigung von der Beschreibung auf der Homepage ab, so anerkennen Sie mit Ihrer Anzahlung  den Vertragsabschluss aufgrund der Reservationsbestätigung. Erfolgt innert 5 Tagen seit Eingang der Reservation keine Anzahlung, kann Firstclass-Domizile wieder frei über das Objekt verfügen. Sonderwünsche können nur als unverbindlichen Wunsch entgegengenommen werden. Auf dessen Erfüllung besteht kein Rechtsanspruch, es sei denn dass Firstclass-Domizile diese schriftlich und verbindlich bestätigt. Bei nicht fristgerechter Begleichung der Mietsumme kann Firstclass-Domizile die Leistung verweigern.


 

3. Preise

Die publizierten Preise auf der Website www.firstclass-domizile.ch und www.firstclass-domizile.de gelten bis zum update der Website. Ist nichts anderes vermerkt, sind die publizierten Preise als Tagespreise für das gesamte Mietobjekt in der entsprechenden Preisperiode zu verstehen. Nicht immer im Mietpreis enthalten und an Ort und bei Schlüsselübergabe zu begleichen, sind Zusatzleistungen wie Reinigung, Wäsche, Kinderbettchen, etc.,

In den Preisen ist der normale Energieverbrauch eingeschlossen, es sei denn in der Beschreibung ist es speziell vermerkt. Diese Preise sind alle in dem Bereich "Tarife" aufgelistet. 

Die Mietsumme für das gebuchte Mietobjekt ist vor Antritt der Reise zu bezahlen und zwar wie folgt: 20-25% der Mietsumme des reservierten Mietobjektes (je nach Eigentümer) sind innerhalb von 5 Tagen nach der Buchung anzuzahlen. Der Restbetrag ist bis 21 Tage vor Mietbeginn an Firstclass-Domizile zu begleichen. Auf speziellen Wunsch kann dieser Restbetrag auch am Anreisetag in bar an die Verwaltung bezahlt werden. Jedoch auf jeden Fall vor Schlüsselübergabe. Bei nicht fristgerechter Zahlung des Restbetrages kann Firstclass-Domizile die Leistungen verweigern.

 

Schlüsselübergaben zwischen 20 Uhr und 24 Uhr werden von der Verwaltung vor Ort mit 100 Euro  latecheckin-Gebühr berechnet.

Schlüsselübergaben zwischen 24 Uhr und 07.00 Uhr sind nicht möglich.

 

4. Annullationskosten 

Bei einem Rücktritt durch Sie verrechnen wir Ihnen eine Buchungs/Bearbeitungsgebühr und die folgenden Stornierungskosten:

- bis 60 Tage vor Reiseantritt 25%
- vom 59. Tag bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 35%
- vom 29. Tag bis zum 8. Tag vor Reiseantritt 60%
- vom 7. Tag bis zum 1. Tag vor Reiseantritt 80%
am Tage des Reiseantritts, bei Nichterscheinen bzw. der Stornierung nach Reisebeginn 100% des Reisepreises. Sollten die Stornogebühren, Allgemeinen Geschäftsbedingungen bzw. anfallenden Gebühren der jeweiligen Leistungsträger über die vorbezeichneten Beträge hinausgehen, so wird als Rücktrittsgebühr dieser höhere Betrag von Ihnen zu übernehmen sein.

Ihnen wird ausdrücklich der Nachweis gestattet, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger liegt, als die vereinbarte Pauschale, dann ist eine Einzelfall abhängige Rücktrittsgebühr festzusetzen oder diese entfällt gänzlich.
Im Übrigen gilt die vereinbarte pauschale Rücktrittsgebühr nicht, wenn diese Pauschale den in den geregelten Fällen nach dem gewöhnlichen Lauf der Dinge zu erwartenden Schaden oder die gewöhnlich eintretende Wertminderung übersteigt.

Werden nach Buchung der Reise auf Ihren Wunsch Änderungen, z.B. Reiseziel, Unterkunft, Reisetermin, Abflugtag, Abflughafen vorgenommen, so entsteht bis 60 Tage vor Reiseantritt eine Umbuchungsgebühr in Höhe von 50,00 EUR je Änderung. Spätere Änderungen sind nur nach vorherigem Rücktritt von der von Ihnen gebuchten Reise möglich. Dann gelten die oben aufgeführten Stornierungsgebühren.
 

Massgebend ist das Eintreffen Ihrer Mitteilung bei der Buchungsstelle (bei Sonntagen und Feiertagen ist der nächste Werktag massgebend).

Wird das Objekt nicht oder verspätet übernommen, bleibt der gesamte Rechnungsbetrag geschuldet. Wir empfehlen Ihnen, gleichzeitig mit der Buchung eine Reiserücktrittsversicherung abzuschliessen.

 

5. Preisänderungen 

Die Objektbeschreibungen und die Preiskalkulationen sind mit Sorgfalt vorgenommen worden. Trotzdem können wir Leistungs oder auch Preisänderungen nicht gänzlich ausschliessen. Diese werden Ihnen spätestens in der Reservationsbestätigung mitgeteilt. Gültigkeit haben die Angaben auf der Reservationsbestätigung. Leistungsänderungen nach Vertragsabschluss sind unwahrscheinlich, können jedoch nicht ganz ausgeschlossen werden. Handelt es sich um eine erhebliche Änderung eines wesentlichen Vertragspunktes, haben Sie das Recht, innert fünf Tagen nach Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten. Bereits erfolgte Zahlungen werden umgehend zurückvergütet. Preiserhöhungen bis 22 Tage vor Mietbeginn werden aus folgenden Gründen ausdrücklich vorbehalten: Erhöhung oder Einführung von Abgaben und Steuern auf bestimmten Leistungen, Aenderung der Wechselkurse nach Vertragsabschluss. Sollte eine Preiserhöhung mehr als 10% betragen, stehen Ihnen die Rechte nach vorstehendem Ansatz zu.

 

6. Ersatzmietobjekte und Auflösung des Vertrages durch Firstclass-Domizile

Firstclass-Domizile kann Ihnen, wenn nicht voraussehbare oder nicht andwendbare Umstände dies erfordern, ein gleichwertiges Ersatzobjekt zuweisen. Firstclass-Domizile ist berechtigt, den Vertrag vor oder während der Mietdauer aufzuheben, wenn nicht vorhersehbare oder anwendbare Umstände die Übergabe des Mietobjektes verunmöglichen, die Mieter oder das Objekt gefährden oder die Leistungserbringung dermassen beeinträchtigen, dass der Vertragsvollzug nicht mehr zumutbar ist.

Lärmbelästigungen durch nicht voraussehbare Baumassnahmen können nicht in Regress genommen werden.

Bereits erfolgte Zahlungen werden, allenfalls unter Abzug für erbrachte Leistungen, zurückbezahlt. Firstclass-Domizile ist in keinem Fall unter Ziffer 6 erwähnten Fälle schadenersatzpflichtig.

 

 

7. Kaution 

Bei Übernahme des Schlüssels ist eine Kaution zu hinterlegen. Die Höhe der Kaution sowie die Zahlungsweise (in bar oder aufs Konto) entnehmen Sie der Buchungsbestätigung. Wird die Kaution nicht erbracht, kann die Übergabe des Objektes verweigert werden. Das Inventar und das Mietobjekt müssen vom Mieter pfleglich behandelt werden. Der Mieter ist verplichtet, alle auftretenden Schäden dem Eigentümer oder der Hausverwaltung zu melden. Der Mieter haftet persönlich für die von ihm verursachten Schäden.. Der Mieter hat die Pflicht, das Mietobjekt zu überprüfen und innerhalb von 24 Stunden dem Eigentümer oder der Hausverwaltung Mängel zu melden. Zudem ist der Mieter verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen alles Zumutbare zu unternehmen und zu einer Behebung der Störung beizutragen und um einen eventuellen Schaden gering zu halten. Der Mieter muss unverzüglich dem Hausverwalter oder Eigentümer informieren. Unterlässt es der Kunde einen Mangel anzuzeigen, stehen ihm keine Minderungsansprüche zu.


8. Belegung 

Das gemietete Objekt darf nur mit der dafür vorgesehenen Anzahl Personen belegt werden (Kinder und Kleinkinder inbegriffen). Zusätzliche Personen können vom Schlüsselhalter abgewiesen oder gesondert in Rechnung gestellt werden. Bei einer nicht abgesprochenen Mehrbelegung durch den Mieter hat der Vermieter das Recht, den Vertrag fristlos zu kündigen - dies ohne Anspruch des Kunden auf eine Ersatzunterkunft oder Schadenersatz. 

 

9. Pflichten des Mieters

Das gemietete Objekt ist sorgfältig zu gebrauchen. Dabei soll auch Rücksicht auf Nachbarn etc. genommen werden. Die Reinigung der Kücheneinrichtungen, des Geschirrs und des Bestecks sowie auch die Entsorgung des Abfalls ist Sache des Mieters (und nicht in der Endreinigung inbegriffen).  Das Objekt muss ordentlich und besenrein an die Verwaltung abgegeben werden. Ist dies nicht der Fall, ist die Verwaltung berechtigt, die zusätzlichen Arbeiten separat in Rechnung zu stellen.

Verursacht der Mieter oder Mitbenützer einen Schaden, ist dieser unverzüglich dem Verwalter des Mietobjektes zu melden. Der Mieter haftet für allfällige von ihm oder den Mitbenutzern verursachte Schäden, es sei denn, sie können ihr Nichtverschulden beweisen. Gleiches gilt, wenn die Wohnung nicht an die Nachmieter übergeben werden kann. Schäden können mit der Kaution verrechnet werden.

Der Vermieter hat das Recht, bei nichtsachgemässem Umgang mit seinem Eigentum die Gäste sofort und ohne Rückzahlung des Mietpreises des Hauses/der Wohnung zu verweisen.

 

 

10. Haftung

Bei den vermittelten Leistungen haften wir nicht für die Leistungserbringung durch den Leistungsträger, sondern lediglich für die ordnungsgemässe Vermittlung der Leistung und für die ordnungesgemässe Weitergabe der Informationen des Leistungsträgers an den Reiseteilnehmer. Firstclass-Domizile haftet bezüglich der Vermittlungstätigkeit lediglich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.
Alle Schadenersatzansprüche des Kunden sind an den jeweiligen Leistungsträger zu stellen. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der jeweilige Ort der Unterkunft bzw. der Wohnort des Leistungsträgers. 
Des weiteren weisen wir darauf hin, dass die Kartenmarkierungen auf unserer Homepage nur eine ungefähre Lage des Objektes darstellen und nicht den genauen Standort des Objektes angeben. 

 

11.  Zusatzinformation zum WLAN: Dies ist ein kostenloser Service, der KEIN Bestandteil des Mietvertrages ist und kann daher bei Ausfall nicht in Regress genommen werden.

12.

Wichtige Information zu den Orten der Gemeinde  Andratx

Da das balearische Oberlandsgericht entschieden hat, dass auch in den Sommermonaten 2017 Bauarbeiten durchgeführt werden dürfen, kann es in dieser Zeit vermehrt zu Lärmbelästigungen in dem gesamten Einzugsgebiet kommen, die wir weder voraussehen noch verhindern können. Lärmbelästigungen können daher leider nicht in Regress genommen werden.